Ohne Sozialberatung geht’s nicht

Beitrag vom 02.02.2022

Führungskräfte sind zunehmend mit Aufgaben konfrontiert, für die sie weder ausgebildet noch besonders vorbereitet worden sind: psychische Probleme der Mitarbeiter:

Depressive Krisen, narzisstisches Gehabe, persönliche Probleme im privaten Umfeld, Abschottung, Burn Out – um nur einige zu nennen. Solche Erscheinungsbilder gab es eigentlich schon immer, aber der zunehmende Druck in der Arbeitswelt führt dazu, dass sie sich stärker auf die Arbeits- und Leistungsfähigkeit auswirken. Längere Abwesenheitszeiten sind die Folge.

Wie gut haben es da Führungskräfte, die auf eine Sozialberatung in ihrem Unternehmen zurückgreifen können. Hier stehen Experten zur Verfügung, die diese psychologischen Probleme anpacken können und Führungskräfte bei der Bewältigung beraten und unterstützen.

Was aber tun, wenn solche Experten nicht zur Verfügung stehen? Ich bin sicher, dass es ohne Experten nicht geht. Die Erscheinungsbilder psychischer Belastungen und Probleme am Arbeitsplatz sind inzwischen so speziell, dass es keine generelle Vorgehensweise gibt.

Sozialberatung wird nicht nur innerhalb von Unternehmen angeboten, sondern auch von externen Beratern angeboten. Die Kompetenzen unserer Experten: Psychologie, Notfallpsychologie, Erfahrung bei der Bewältigung psychischer Krisen, Erfahrung in der Beratung von Führungskräften, Coachingerfahrung.

Meine Meinung zu diesem Artikel:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 von 5)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.