Verantwortung übernehmen

Vor ungefähr zwei Monaten hat sich unsere Welt drastisch verändert. Die meisten von uns waren noch nie so einer Situation ausgesetzt. Die meisten hatten noch nie so viel Verantwortung für sich und andere.

Schon in Kindesalter lernen wir, dass mit wachsendem Alter auch mehr Verantwortung auf uns zukommt. Erst Schule, dann Studium oder Ausbildung und dann der Schritt ins Berufsleben. Es ist ein langsamer aber stetiger Prozess, der immer eine Zunahme von Verantwortung zu Folge hat. Verantwortung bedeutet Handlungsfreiheit, aber auch für sein eigenes, oder das Handeln anderer einstehen zu müssen. Heute werden wir und unsere Verantwortung auf die Probe gestellt. Denn heute bedeutet Verantwortung auch „ Abstand halten“, „zu Hause bleiben“ und „ Maske tragen“.

Auch die Unternehmen, Führungskräfte aber auch alle Mitarbeiter, stehen auf einmal vor der Herausforderung, viel mehr Verantwortung zu haben, als vorher. In einer Zeit, in der wir die Verantwortung doch so gern abgeben würden. Jedoch liegt die Verantwortung für den zukünftigen Verlauf der momentanen Gegebenheiten bei  uns. Die Frage danach, wer für diese schweren Zeiten verantwortlich ist, stellt sich nicht, sondern nur, wie jeder mit seiner Eigenverantwortung umgeht, um diese Krise zu bewältigen.

Gedanken einer Bachelorabsolventin

Autor: Lucia Arnold

Meine Meinung zu diesem Artikel:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.