Flexibler und vielseitiger!? – Eine Studie zum Homeoffice

Beitrag vom 16.06.2021

Der Büromöbelhersteller Steelcase führte 2020 internationale Studien zum Thema Homeoffice durch. Die hier genannten Zahlen sind Ergebnisse dieser Befragung in Deutschland, die im Februar 2021 veröffentlicht wurden.

53 % der deutschen Unternehmen wollen ihren Mitarbeitern zukünftig eine Mischung aus Homeoffice und Büropräsenz ermöglichen. Weltweit sind es sogar 72%

50 % freuen sich über den Wegfall der Arbeitswege

27 % schätzen die gestiegene Flexibilität

37 % geben an, dass sie zu Hause konzentrierter arbeiten können – und dass sich ihre Work-Life-Balance verbessert hat

19 % sagen, dass ihre Produktivität nachließ

38 % empfinden ein zunehmendes Isolationsgefühl im Homeoffice

23 % berichten, dass Entscheidungen langsamer getroffen werden

18 % beklagen nachlassendes Engagement

27 % der befragten Arbeitnehmer zeigen sich zufrieden mit der räumlichen Situation in ihren Unternehmen, alle anderen wünschen sich mehr Optionen

3 Tage Homeoffice in der Woche – diese Frequenz halten die meisten Befragten für ideal

Und … welche Fähigkeiten brauchen Führungskräfte in diesen Zeiten?

Die, die vorher schon gut aufgestellt waren und einen guten Kontakt zu ihrem Team haben, können den genauso im Homeoffice aufrechterhalten. Führungskräfte müssen auch virtuell rumgehen und das Zweiergespräch suchen, das Team-Meeting allein ist nicht genug. Sie müssen jetzt individuell ausloten, was die Einzelnen brauchen, weil sich das sehr unterscheidet.

Autorin: Ulrike Arnold

Meine Meinung zu diesem Artikel:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 von 5)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.