Gesund führen

Gesund führen ist kein separater Führungsansatz. Vielmehr integriert es Elemente aus verschiedenen Führungstheorien unter besonderer Berücksichtigung der psychologischen Grundbedürfnisse des Menschen sowie arbeits- und gesundheitswissenschaftlicher Ansätze.

Die Kern-Frage dabei ist stets: Was stärkt bzw. was schwächt Menschen bei der Arbeit. Selbstverständlich kann gesunde Führung allein niemanden gesund machen und jeder Mitarbeiter hat selbst Verantwortung für seine Gesundheit und Arbeitsfähigkeit. Dennoch geht vom persönlichen Führungsverhalten ein maßgeblicher Einfluss auf die psychische Gesundheit der Mitarbeiter aus. Da eine Führungskraft nie frei agiert, sondern stets in ein System mit offiziellen und inoffiziellen Regeln eingebunden ist, kann sie auch jeweils nur so gesund führen, wie es die betrieblichen Regeln zulassen. Für eine gesunde Führung ist daher die Unterstützung durch die Unternehmensführung erforderlich.

Mit Blick auf die Gesundheit der Mitarbeiter sind insbesondere vier Dimensionen bedeutsam:

  1. Die eigene innere Haltung und Werte
  2. Die persönliche Art der Zusammenarbeit und Kommunikation
  3. Das eigene Verhalten in stressigen und schwierigen Phasen
  4. Das persönliche Gesundheitsverhalten

Gesund führen beginnt ganz nah: bei Ihnen selbst!

Meine Meinung zu diesem Artikel:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.