Risiken? Ja, gibt es.

Beitrag vom 12.01.2022

Es ist klar, dass die Pandemielage, das Klimaproblem, die politische Weltlage (und Anderes) auch und auf jeden Fall wachsende Risiken für große und kleine unternehmerische Existenzen bedeuten. Risiken gab es schon immer, mutige Unternehmer auch, es entscheidet sich auf jeden Fall. Die Wirtschaftsgeschichte ist aber voll von Fehlentscheidungen in Risikolagen, weil man „geglaubt“ hatte, es käme anders.  

Aus organisationspsychologischer Sicht ist das zwar nicht erstaunlich, aber doch bemerkenswert und in vielen Fällen vermeidbar. Unsere strategischen Vorstellungen gehen zuvorderst auf funktionierende Szenarien ein und das ist auch gut so, aber eben nicht alles. Kennen Sie ein Haus, das sich mit der Frage und Aufarbeitung vorhandener und zu erwartender unternehmerischer Risiken in systematischer Weise beschäftigt hat? Wenn Sie die Frage mit „ja“ beantwortet haben, ist das immerhin ein Anfang. In den meisten Häusern geschieht das nicht, und es gibt aus meiner Sicht wenig gute Gründe dafür. Es fragt sich wozu es mehr Mut braucht:  systematische Risikoanalyse betreiben, oder sie zu unterlassen.

Meine Meinung zu diesem Artikel:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,00 von 5)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.