Führen schwieriger Mitarbeiter

Beitrag vom 17.11.2021

Jede Führungskraft kennt das: Mitarbeiter, die grundsätzlich ihre Arbeit leisten, aber dennoch Verhaltensweisen aufweisen, die nicht einfach nur lästig sind, sondern die Stimmung im Team und die Zusammenarbeit untereinander richtig stören. Man will sie nicht versetzen, man will sie nicht entlassen. Was tun?

Machen wir uns nichts vor – wir haben es hier mit einer der kompliziertesten Führungsaufgaben zu tun: die Veränderung der Einstellung zur Arbeit, zum Team, zu den zu erfüllenden Erwartungen. Was können wir tun, um Einstellungen zu verändern? Das gilt es zu berücksichtigen:

  • Als erstes müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass es sich dabei um einen Prozess handelt, der einerseits komplex ist und andererseits länger dauern kann. Das braucht Kreativität, Konsequenz und Geduld.
  • Eine weitere Voraussetzung ist die Beziehung der Führungskraft zum schwierigen Mitarbeiter. Die Kernfrage ist: akzeptiert er die Führungskraft als Autoritätsperson?
  • Führungskräfte müssen sich ihres Handwerks bewusst sein, das sie für dieses Ziel systematisch einsetzen können: Mitarbeiter-Gespräch, Zielsetzungen, Förderung und Forderung – um nur einige zu nennen.
  • Der schwierige Mitarbeiter muss in einen Lernprozess kommen, in dem er neues Verhalten lernt. Dazu ist Einsicht bei ihm erforderlich. Aus den Methoden der Gewaltfreien Kommunikation können Methoden abgeleitet werden, die dafür genutzt werden können.
  • Als Führungskraft gilt es die Balance zwischen Durchsetzung bis hin zur Eskalation und Würdigung bis Wertschätzung zu halten.

Garantien für’s Gelingen gibt es nicht. Aber ich bin sicher, dass man – wenn diese Bälle richtig jongliert werden – dem Ziel näherkommen kann.

 

Meine Meinung zu diesem Artikel:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 von 5)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.