Das kann ich nicht verstehen…

Vielen Mitarbeitern fällt es schwer unternehmerische Entscheidungen nachzuvollziehen. Warum schließen Unternehmen Betriebe oder Abteilungen die Gewinne abwerfen? Warum wird der Arbeitsplatz nicht mehr benötigt, obwohl ich Überstunden mache, zuverlässig und mit viel Einsatz jahrelang meine Arbeit ausgeführt habe?

Es fällt auf, dass in den Augen der Mitarbeiter die Entscheidungen des Unternehmens nicht nachvollziehbar sind, da die Situation am Arbeitsplatz einem ähnlichen Bewertungsschema folgt, wie die persönlichen Beziehungen zu Kollegen, Nachbarn oder Freunden. Das Unternehmen wird nicht als Organisation gesehen. Betriebswirtschaftliche Entscheidungen können nicht nachvollzogen werden.

Wenn davon ausgegangen wird, dass eine Organisation mir etwas schuldig ist, sie sich um mich kümmern muss und meine individuellen Wünsche zu berücksichtigen sind, können Mitarbeiter nur enttäuscht werden. Es stehen sich zwei Welten gegenüber, die oft wenig voneinander verstehen. Damit Veränderungsprozesse erfolgreich verlaufen können bedarf es eines Vermittlers.

Führungskräfte stehen hier vor einer anspruchsvollen und emotional hochbelastenden Aufgabe im Spannungsfeld zwischen unternehmerischen Entscheidungen und dem Verständnis der Mitarbeiter. Die Erfahrung zeigt: je höher das Vertrauen in die Kompetenz des Vorgesetzten umso größer die Chance auf Verständigung und Vermittlung. Wie in vielen Prozessen kommt es auch hier auf eine gute Kommunikation an.

Meine Meinung zu diesem Artikel:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.